Holland mal anders...

Bereits seit Kindertagen habe ich ein Faible für die Niederlande. Ich liebe die Küste und die Städte mit ihren gemütlichen kleinen Häusern, Amsterdam mit seinen Grachten und dem besonderen Flair.

Doch es gibt eine Stadt, die etwas heraussticht und das ist Rotterdam. Rotterdam ist anders - moderner. Als ich vor zwei Jahren das erste Mal dort war, hatte sie mich irgendwie gefangen und das, obwohl der Aufenthalt nur auf ein paar Stunden begrenzt war.

In diesem Jahr führte uns eine  Ausstellung wieder in diese Stadt. Leider spielte das Wetter nicht mit und wir beschlossen es uns in der schönen Markthalle gut gehen zu lassen. Dieses Gebäude ist alleine schon durch seine Architektur sehr beeindruckend, doch auch das Innere begeisterte mich sehr. Es gibt gemütliche Lokale und jede Menge Verkaufsstände mit Leckereien aus der ganzen Welt. Eine Straße weiter laden nette kleine Geschäfte zu einem Bummel ein.

Aber das - was diese Stadt ausmacht ist definitiv die Architektur! Durch eine komplette Zerstörung im zweiten Weltkrieg vermisst man hier die kleinen typischen Häuser, dafür findet man moderne, ausgefallene Bauwerke. Diese bilden mittlerweile auch die bekannte Skyline von Rotterdam. Obwohl es die zweitgrößte Stadt der Niederlande ist, habe ich hier nie das Gefühl von Hektik. Auch die Hochhäuser erschrecken nicht, sondern üben eher eine gewisse Faszination aus. Ein absolutes Muss für Architekturinteressierte!!!!

 

Die Bilder die ihr hier seht, sind Langzeitfotografien, Aufnahmen mit dem Lensbaby und auch ein paar Schnappschüsse mit dem Handy! ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0